Kreisausschuß winkt erneut 595.000 Euro für ausländische Sozialtouristen durch!

Kreisausschuß winkt erneut 595.000 Euro für ausländische Sozialtouristen durch!

In der Kreisausschußsitzung am 03.04.2017 waren wie zu jeder Sitzung wieder Ausgaben von über 50.000 Euro durch die Ausschußmitglieder zu genehmigen. Zwei Posten galt es diesmal zu genehmigen, und wie so oft wurden Ausgaben für das Wohlbefinden der zahlreichen Wirtschaftsflüchtlinge im Landkreis genehmigt.
Bei der ersten Ausgabe ging es um 275.000 Euro unter dem Begriff „Sozialbetreuung für ausländische Flüchtlinge“.
Diese Ausgabe kommt den Asyl-Lobbyisten im Landkreis zu Gute, wie z.Bsp. dem Schrankenlos e.V., Jugendsozialwerk.
Ziel der Förderung ist es die „Vereine“ bei der Integration von Asylforderern nach deren Wechsel aus dem System des Asylbewerberleistungsgesetzes in das deutsche Sozialsystem zu unterstützen! Das heißt die dringend benötigten Atomphysiker, Computerexperten, Ärzte und Fachkräfte aller Richtungen werden mit deutschem Steuergeld direkt in das deutsche Hartz- 4 System hinein „gefördert“.
Bei der zweiten Ausgabe wurden 320.000 Euro für die Kita-Betreuung von Flüchtlingskindern abgeknickt.
Mit dieser Summe wird die Betreuung von Kindern aus Flüchtlingsfamilien in Kindertageseinrichtungen des Landkreises Nordhausen gefördert. Den Städten und Gemeinden ist pro Platz für ein Asylantenkind eine Zuwendung von 5.784 EUR zu gewähren!
Man muß sich über die Unmenge an Geld wundern welches für die Asylforderer aus aller Herren Länder plötzlich aus dem Hut gezaubert wird. Denken Sie bitte nur so etwa ca. 3 Jahre zurück. Unsere Schulen und Kindergärten in einem erbärmlichen Zustand. Die Toiletten in den Einrichtungen teilweise nicht zu benutzen, Turnhallen die für den Schulsport nicht genutzt werden konnten da es ständig rein regnete usw. Keinen zusätzlichen Euro gab es seitens des Landes für die Sanierung und Reparaturen einfachster Schäden, ganz im Gegenteil es wurden noch Mittel gestrichen!
Seit wir mit Asylschwindlern geflutet werden sind alle Geldschleusen geöffnet.
Der Asylindustrie muß dringend Einhalt geboten werden!
Deshalb lautet die Forderung seit eh und jeh:

Deutsches Geld für deutsche Aufgaben!