Transparenz und Aufklärung sieht anders aus!

Transparenz und Aufklärung sieht anders aus!

Wie in einem vorherigen Beitrag schon erwähnt stellte auch die NPD-Gruppe im Kreistag auf Grund der Tuberkuloseerkrankung eines Flüchtlingskindes an der Heringer Grundschule eine schriftliche Anfrage an die Landkreisverwaltung. In unserer Anfrage wollten wir außerdem allgemeine Angaben zu ansteckenden Krankheiten die eventuell durch den Zuzug von Asylanten aus aller Herren Länder im Landkreis Nordhausen aufgetreten sind.
Da das Landratsamt in einem Zeitungsartikel behauptete die Krankheit wurde durch eine routinemäßige Reihenuntersuchung entdeckt fragten wir wann, wie oft und mit welchem Hintergrund Untersuchungen an an Schulen durchgeführt wurden oder werden. Nach unseren Recherchen gibt es solche Untersuchungen überhaupt nicht. Unsere Nachforschungen wurden indirekt durch das Nichtbeantworten dieser Frage seitens des Landratsamtes bestätigt!
Wie so oft versucht das Landratsamt Fakten und Tatsachen im Zusammenhang mit den Asylforderern zu vertuschen oder zu verheimlichen.
So zaubert der Landrat den Datenschutz aus dem Hut und verschanzt sich hinter dem sogenannten „Aufgaben des Übertragenen Wirkungskreises“.

Bleiben Sie als Eltern wachsam denn es geht um die Gesundheit ihrer Kinder!

Bei Fragen können Sie sich auch vertraulich an uns wenden.

Ihre NPD-Kreistagsgruppe

– die Anfragen nebst Antworten finden Sie wie immer unter:

NPD-Nordhausen-Kreistag-Anfragen 2016