NPD im Kreistag fragt nach…

NPD im Kreistag fragt nach…

Kreistagssitzungen sind manchmal für Außenstehende recht „trockene“ Veranstaltungen. So hatte auch die Tagesordnung der außerplanmäßigen Kreistagssitzung am 24.11.2015 augenscheinlich keine Besonderheiten im Programm. Da im sogenannten „nichtöffentlichen Teil“ der Ankauf einer Immobilie zur Unterbringung von angeblichen an „Leib und Leben bedrohten Menschen“ auf der Tagesordnung stand, wurde diese Sitzung kurzfristig anberaumt. Im Vorfeld stellte der NPD-Gruppenvorsitzende, Ralf Friedrich, zwei schriftliche Anfragen. Die Eine zur allgemeinen Flüchtlingsstatistik und die Zweite zu den Kosten der Asylanten die nicht durch das Land Thüringen übernommen werden und direkt von den Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Nordhausen erwirtschaftet werden müssen.
Da der SPD- Landrat Jendricke in seinem „Bericht des Landrates“ schon sehr fahrig zum Thema Flüchtlinge Stellung genommen hat, mußte seitens der NPD-Kreistagsgruppe noch einmal nachgefragt werden. Inzwischen mehren sich die Gerüchte unter den Einwohnern der Stadt Ellrich, daß die neue Sporthalle direkt in ein „Asyllager“ umfunktioniert wird. Aus diesem Grund stellte das Kreistagsmitglied Ralf Friedrich folgende Anfragen in der Sitzung. Bis wann wird die neue Sporthalle fertig gestellt sein und Werden nach der Fertigstellung Flüchtlinge in der Turnhalle untergebracht? Auf die erste Frage gab es noch eine relativ klare Antwort. Die Sporthalle wird voraussichtlich Ende Februar fertig gestellt sein. Wer sie aber letztendlich nutzen wird ließ Jendricke offen, auch die „Willkommensklatscher“ der Wirtschaftsflüchtlinge aus aller Herren Länder verlieren langsam den Überblick!